Eine neue Plattform bietet Patienten, Ärzten und Physiotherapeuten Informationen!

Wir sind eine Gruppe mehrerer Physiotherapeutinnen in  allen Bezirken Vorarlbergs, die zusammen ein regionales und individuelles Therapie- und Bewegungskonzept für Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit Skoliose aufbauen.

Wir organisieren Gruppentherapien in Klettern, Schwimmen, Schroth uvm. und auch ein regionales Informationsnetz für fachbezogene Veranstaltungen. Wir planen Intensivwochen, begleiten beim Sport, informieren bei der Arbeitsplatzgestaltung, organisieren Vorträge von Ärzten und Orthopädietechnikern etc.

 

Dazu brauchen wir SIE als:

-          betroffenen Patienten

-          Ärzte, die diese Information weitergeben und auflegen

-          Physiotherapeuten, die mit uns zum Vorteil des Patienten zusammenarbeiten

 

Kontaktieren Sie einfach einen aus unserem Netzwerk, der in Ihrer Nähe liegt:

 

Physiotherapie Kristina Rusch, Unterer Illrain 8, 6700 Bludenz
+43 677 638 070 71, info(at)physio-rusch.at, www.physio-rusch.at

in Karenz bis voraussichtlich Jänner 2021

 

Praxis Turnfalke - Julia Liehmann, Bahnhofstraße 10, 6710 Nenzing

+43(0)670 404 43 02 - info(at)praxis-turnfalke.at - www.praxis-turnfalke.at

 

Physiotherapie ImfitO, Alida Oorburg, Wallenmahd 23 C1, 6850 Dornbirn
0664/4892846,
 alida.oorburg(at)live.at, www.imfito-oorburg.at

 

Physiotherapie Hermi Dönz, Bahnhofstraße 12, 6773 Vandans
05556/73936, doenz.hermi@aon.at,
 www.physiotherapie-doenz.com

 

Martina Gollan - ab September in Karenz

 

Katharina Bonimaier - Physiotherapie reaktiv Altach, Schweizerstraße 33, 6844 Altach

05576/75486, therapie(at)reaktiv-altach.at, www.reaktiv-altach.at

 

Martina Tratinek - Physiotherapie Schwarzenberg – siehe nächste Zeile

 

Physiotherapie Schwarzenberg, Sibylle Hartmann, Hof 651b, 6867 Schwarzenberg

0664/6561261, praxix(at)physiotherapie-hartmann.at, www.physiotherapie-hartmann.at

 

Wir freuen uns auf Sie

 

www.skoliose-netzwerk-vorarlberg.at

  


 

Was ist Skoliose?

Skoliose ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule bei gleichzeitiger Verdrehung der Wirbelkörper, dadurch kommt es zum Längenverlust und zu einer Verformung des Rumpfes. Die gegenläufigen Bögen kompensieren, um das Körpergleichgewicht aufrecht zu erhalten (S-Form). Kann die Verformung der Wirbelsäule aktiv vollständig aufgerichtet werden, handelt es sich nicht um eine echte Skoliose, sondern um eine so genannte „skoliotische Fehlhaltung“.

Nach einer physiotherapeutischen Befunderhebung wird die Therapie, welche  meist lebenslang notwendig ist, geplant. Aufklärung, Hilfsmittelberatung, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und die Handhabung im Alltag sowie bei Kinder/Jugendlichen die Elternaufklärung sind wesentliche Therapiebestandteile. Aber auch vor und nach einer Operation ist Physiotherapie unumgänglich.

Ich behandle Patienten mit einer Skoliose mittels Klassischer Physiotherapie, Katharina-Schroth-Therapie, Akupunktmeridianmassage, Spiraldynamik, Yoga,... je nach dem was nötig ist, was wirkt und auch Spaß macht.